Basis-Verblendkrone

Natürlich können wir als deutsches Dentallabor nicht zum Billiganbieter werden. Das können Sie als Zahnärztin bzw. Zahnarzt auch nicht. Aber wir stellen zwei Marktentwicklungen fest: Einerseits wird die Nachfrage nach hochästhetischen und komfortablen Restaurationen einschließlich Implantaten steigen. Der Preis spielt für diese Patienten eher eine untergeordnete Rolle. Andererseits wird vermutlich von einer anderen Zielgruppe die Nachfrage nach einfachen Lösungen mehr gefragt sein.

Hier ist der Preis wichtigstes Entscheidungskriterium. Die Ästhetik spielt bei einer einwandfreien Funktion eher eine Nebenrolle. Dies bedeutet keinesfalls eine “2-KlassenMedizin”, sondern es reflektiert lediglich gesundheitspolitische Restriktionen und untersiedliches Anspruchs- und Ausgabeverhalten der Patienten.
Durch eng definierte Produkrionsprozesse, von der Modellherstellung über das Gerüst bis zur Verblendung, haben wir die Basis-Verblend-Kronen und Brücken entwickelt.Natürlich ist eine einwandfreie Kaufunktion gewährleistet. Den zeitlichen Mehraufwand für eine individuelle Ästhetik sparen wir ein.


Die Fakten:

  • Gerüst ist aus NEM mit keramischer Vollverblendung (ohne Schulter) in Einschicht-Technik (nur Dentin)
  • Verblendung erfolgt nur in den Grundfarben Vita A2,A3,A3,5 Farbabweichungen zu den natürlichen Zähnen sind möglich
  • im Seitenzahnbereich mit einfacher Kauflächengestaltung
  • als Einzelkrone und mehrgliedrige Brücke, hergestellt nach dem Medizinproduktegesetz, mit gesetzlicher Gewährleistung und 5 Jahres Garantie möglich
  • Abrechnung nach BEB
  • in unserem Dentallabor in Leegebruch produziert
    2-Schicht-Verblendung für Frontzähne möglich mit einem Aufpreis
    (Dentin+Schneide)

Nicht kombinierbar mit funktionsdiagnostisch hergestellten Kauflächen nach einer Freecorder BlueFox – Kiefergelenkvermessung. Bei diesen Preisen versteht es sich, dass Änderungen in den Produktionsabläufen durch Sonderwünsche nicht möglich sind ! Werden andere oder höhere Ansprüche an die Kronen gestellt, kann nur nach BEL oder BEB abgerechnet werden.

Natürlich obliegt es Ihrem ärztlichen Ermessen, ob und wem Sie die Basis-Verblend-Krone und Brücken im Rahmen der befundorientierten Festzuschüsse anbieten.

Für Patienten mit hohen ästhetischen Ansprüchen sind sie weniger geeignet.

Aber für Patienten, für die der Preis entscheidende Rolle spielt, kann die Basisverblendkrone und Brücke im Front-und Seitenzahnbereich die gesuchte Alternative sein.
Diese Informationen sind über den neuen Flyer hier erhältlich.