Staub-Cranial-Vermessung für zahnlose Patienten

Wir bieten ein System an, bei dem wir auf bezahnten, teilbezahnten und zahnlosen Kiefern die Modelle vermessen können und mittels einer computergestützten Software und einem Einrichttisch für das Modell die Kauebene, Breite und Länge des Frontzahnbogens und des Seitenzahnbogens bekommen. Wir lesen aus den anatomischen Gegebenheiten des Patienten (knöcherne Struckturen der Kiefer), wie seine natülrichen Zähen einmal standen, mit einem Foto bzw der Information ob die Zähen verschachtelt standen, kann dann der Patient wieder so aussehen wie früher.Wir ersetzen somit nicht nur die verlorengegangen Zähen, sonder auch verlorengegangenen Kieferanteile, den Zähne und Prothesenkörper sollten im Gleichgewicht zwischen Zunge und Wange, statisch korrekt stehen, damit auch eine hoher Tragekomfort gegeben ist und der Patient auch gut Kauen kann mit seinen neuen Zähnen von fietz dental.

Somit könnten nach dem ersten anatomischen Abdruck (Bsp zahnloser Patient)(vorausgesetzt, die Tuber und die Umschlagfalte labial sind gut abgeformt) eine Aufstellung der Oberkieferprothese erfolgen, mit der dann die Funktionsabformung genommen wird (ähnlich einer Unterfütterung) und im Gegenkiefer die Bissnahme der OK Einprobe zugeordnet werden. Das heisst Sie könnten 2 Sitzungen mit dem Patienten sparen und schon beim 2.Termin eine Ästhetikeinprobe erhalten.

Selbstverständlich kann auch diese Staub-Cranial Vermessung (von Herrn K.H.Staub entwickelt) in den gewohnten Arbeitschritten – zum Einporbetermin- angewand werden.Eine Zuornung von Ober-und Unterkiefer durch eine Bissnahme wird nicht eingespart.


Kosten: 79,- € Privatleistung